Einschulung 1. Klässler

 

In der Regel werden Kinder zwischen fünf und sieben Jahren eingeschult. In Schleswig-Holstein ist der Stichtag zur Schuleinführung der 30. Juni. Regelfall lautet, dass ein Kind, das bis zu dem jeweiligen Stichtag das sechste Lebensjahr vollendet hat, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eingeschult werden muss. Es wird somit schulpflichtig.

 

Die Anmeldung für den Schulbesuch findet unmittelbar nach den Herbstferien statt. Zu diesem Zeitpunkt können die Kinder Wünsche äußern, mit welchem besten Freund, welcher bester Freundin sie im nächsten Jahr zusammen lernen wollen.

Im Frühjahr findet dann ein Eleterninformationsabend statt, an dem die Türen zu allen Räumen der Schule geöffnet werden sowie Informationen zum Thema Schulfähigkeit, Elternarbeit und Schulverein gegeben werden.

 

Im Juni werden alle neuen Schulanfänger zu einer Schnupperstunde eingeladen. Hier trifft sich die zukünftige Klassengemeinschaft zum ersten Mal. Die Kinder lernen ihre zukünftigen Paten in der Eingangsklasse kennen und verbringen eine gemeinsame Unterrichtsstunde im  Regelfall mit der Klassenlehrerin. An diesem Tag erhalten die Kinder auch alle nötigen Informationen für den Schulanfang.

Für die begleitenden Eltern werden Tische & Bänke aufgestellt, um das Warten zu versüßen.

 

Der allererste Schultag für unsere Lakwegschüler findet ca 3 Tage  nach den Sommerferien statt.

Zu Beginn der Einschulungsfeier bieten die hiesigen Kirchen für die Kinder und die Familienangehörigen einen ökumenischen Gottesdienst an.

Anschließend findet in der Schule die Begrüßungsfeier statt. Dazu erwarten die Klassenlehrer/innen und die Zweitklässler jeder Eingangsklasse jeweils die neuen Kinder. Es wird eine kleine Aufführung gestaltet bevor es dann zu einer Unterrichtsstunde in den Klassenraum geht. Auch hierbei wird für das leibliche Wohl der wartenden Eltern & Verwandten gesorgt.

Mit dem Begrüßungsfest, drei bis vier Wochen nach Schulbeginn, heißt dann die ganze Schule ihre neuen Mitstreiter in ihrem Kreis willkommen.

 

 

 

Eingangsklassen (Altersgemischte Eingangsphase)

 

An unserer Schule werden die Kinder der ersten und zweiten Klasse in den sogenannten Eingangsklassen gemeinsam jahrgangsübergreifend unterrichtet, aber auch teilweise (einzelne Stunden in Doppelbesetzung der Lehrer) jahrgangshomogen in den Fächern Mathematik und Deutsch. Die Kinder arbeiten individuell an ihren Wochenplänen in Mathematik  und Deutsch (alle anderen Fächer arbeiten die Kinder gemeinsam an einem Unterrichtsthema - z.B. im Sachunterricht das Thema 'Getreide') und bleiben 1 - 3 Jahre in den Eingangsklassen, je nachdem, wie gut und wie schnell sie den Lernstoff der 1. + 2. Klasse erarbeiten.

Unsere neuen 1. Klässler kommen in eine vorbereitete Lernumgebung, denn es sind bereits die 2. Klässler  in der Klasse, die schon ein bzw. zwei Jahre da sind.

Die 2.Klässler freuen sich immer auf ihre neuen 1. Klässler-Paten, denen sie erzählen und erklären dürfen, wie 'der Hase läuft'.  Und die 'Kleinen' haben neben den Lehrkräften immer noch einen Ansprechpartner mehr, der Ihnen bei Fragen bzw. Schwierigkeiten weiterhelfen kann.

 

 

 

Verlässliche Grundschule

 

Seit Beginn des Schuljahres 2005/06 ist unsere Schule eine 'Verlässliche Grundschule'.

Die Grundidee dahinter, Familien sollen durch einen möglichst einheitlichen Organisationsrahmen und eine weitestgehende Garantie des Stundenplans entlastet werden.



 

Fundgrube / Fundsachen
 

Wem ist das noch nicht passiert, dass plötzlich Schal, Jacke, Mütze oder gar ein Schuh verschwunden ist?

In diesen Fällen steht euch das Regal für Fundsachen im Erdgeschoss zur Verfügung. Dort landet alles, was von Schülern oder Lehrkräften nach Schulschluss gefunden wird - eben von Mütze bis Schuh! 

 




Schulveranstaltungen

 

Der Lauf eines jeden Schuljahres wird von verschiedenen gemeinsamen Aktivitäten und Festlichkeiten begleitet. Jede einzelne dieser Veranstaltung beinhaltet auch, wenn nicht vor allem, das Ziel das Wir-Gefühl an unserer Schule zu stärken.

 

 

Alegria

Dazu eignet sich besonders ein Treffen der gesamten Schule in der ersten Woche des Monats. Dann finden sich morgens in der Pausenhalle unserer Schule alle Lehrer, Schüler und einige Eltern nach dem ersten Glockenläuten zu unserem Alegria (Freude) ein.

Es bietet den Klassen, Arbeitsgemeinschaften oder einzelnen SchülerInnen die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren. Das übt und hilft den Kindern auch später vor mehreren Menschen zu sprechen, tanzen, singen und vieles mehr.


Unser 'Lakweg-Lied' hat hier seinen festen Platz:

 

Refrain:

Wir geh'n zum Lakweg, dort sind wir nicht allein.

Mit Freunden zusammen an einer Schule sein.

Wir woll'n zum Lakweg geh'n, da ist es supertoll.

 

Lesen, schreiben, turnen, malen,

rechnen auch mit großen Zahlen.

In der Pause auch mal rennen,

niemals in der Stunde pennen.

 

Refrain:

Wir geh'n zum Lakweg...

 

Ob von Blumen oder Sternen

Alees können wir hier lernen.

Bücher lesen, Briefe schreiben

Oder kleine Späße treiben.

 

Lakwegkinder singen Lieder,

feiern Feste immer wieder.

Kleine Leute, große Leute

Jeder kommt zum Lakweg heute.


 

Refrain:

Wir geh'n zum Lakweg..

 

(Melodie: Ich mag Bumen...)

 

 

 

Lauftag

Vor den Herbstferien findet unser Lauftag statt. Hierbei erlaufen sich die Kinder ihr Laufabzeichen - bronze, silber und gold - je nachdem wie lange sie laufen. Aber es wird nicht nur gelaufen - unser Lauftag hat sich inzwischen zu eonem bunten und vielfältigen Sportfest entwickelt.

 

 

 

Adventszeit

Am Freitag vor dem 1. Advent findet traditionell ein Basteltag statt, der dafür genutzt wird, die Klassen, Pasuenhalle und Flure für die Adventzeit herzurichten. Außerdem gibt es in jeder Woche im Advent ein 'Adventsalegria'. Auch ein Theaterbesuch wird für alle Klassen eingeplant.

 

 

 

Fasching
 

Traditionell am Rosenmontag gestaltet die gesamte Schule eine gemeinsame Faschingsfeier.

 

 

 

Frühlingszeit
 

Das Frühjahr ist die Zeit für Ausflüge! Altersentsprechende Ziele der einzelnen Klassen wie z.B. Freilichtmuseum Molfsee, Kalkberg Segeberg, Tierparks in Warder, Eekholt oder Neumünster tragen zur Förderung er Gemeinschaft bei und haben neben dem Freizeitwert auch besonderen unterrichtlichen Nutzen.

 

Ab Mai jeden Jahres haben wir im jährlichen Wechsel eine Projektwoche oder Verkehrssicherheitstage.

 

In den Jahren 2008, 2010, 2012 und 2015 veranstaltete unsere Schule mit tatkräftiger Unterstützung der Elternschaft und dem Schulverein gemeinsam mit dem Zirkus Zapp-Zarapp jeweils eine bunte und vielfältige Woche. Das Motto: 'Kann ich nicht, war gestern!'   Ziel ist es, diese Projekt alle 2 Jahre durchzuführen.

 

 


Der Büchertauschturm

 

Die Schulbücherei der Grundschule am Lakweg kennt ihr ja schon. Aber habt Ihr auch schon unseren Büchertauschturm für "Große" entdeckt?

 

 

Hier können sich statt der Schüler mal die Eltern neuen Lesestoff besorgen und nach Herzenslust in der Bücherwelt stöbern. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!